SparTipps vom Sparferkel


50 sparferkelische Spartipps. So sparst du dich reich! Verschiedene Tipps zu den Lebensbereichen Wohnen, Mobilität, Reisen & Ferien, Lebenshaltungskosten und Diversem.


 Wohnen


  • Das Wohnen ist bei vielen der grösste monatliche Ausgabenposten. Vergleiche also die Höhe der Miete. Ein Umzug kann sich lohnen, denn was im Monat 500.- kostet, summiert sich in einem Jahr auf 6000.-. In 5 Jahren wären das schon 30'000.-

  • Für jung wie für alt kann es sehr interessant sein frei zur Verfügung stehende Räume zu vermieten resp. Wohngemeinschaften zu gründen. 

  • Ein letzter Check vor dem Verlassen der Wohnung kann nicht nur Hab und Gut retten, sondern auch teure Kosten einsparen. Fenster und Eingangstüre abschliessen hält Diebe fern und das Ausschalten von Geräten wie beispielsweise Tumbler verringert das Risiko eines Brandes. 

  • In ungenutzten Räumen die Heizung abschalten und die Türe schliessen.

  • Im Winter nur stosslüften, damit nicht in die Kälte heraus geheizt wird.

  • Kleine Handwerkarbeiten selber machen. Für Vieles gibt es Erklärungsvideos auf Youtube. Beispielsweise wie man einen Storen repariert oder eine Lampe montiert, etc.

  • Bei der Einrichtung kann auch viel eingespart werden. Wenn man auch mit weniger luxuriösem Mobiliar zufrieden ist kann man da einen schönen Batzen sparen. 

  • Wenn man die finanziellen Möglichkeiten hat, wäre es eine Überlegung wert sich eine Eigentumswohnung oder ein Eigenheim zuzulegen, da die Hypothekarzinsen vergleichsweise niedrig sind.

  • Für die Finanzierung einer Eigentumswohnung oder eines Eigenheims zinsfreies Geld aus der Familie oder Verwandschaft leihen ist günstiger. Achtung Sparferkel.ch empfielt auch mit engen Freunden und Famlienmitgliedern die Details schriftlich festzuhalten, Rückzahlungsplan inklusive!

  • Für Internet gibt es verschiedenste Lösungen von 10.-/ Monat bis zu 89.-/Monat woraus sich ein Sparpotenzial von 948.- pro Jahr ergibt.

     Mobilität









  • Am günstigsten ist man ohne Auto unterwegs. Wen es beruflich und privat möglich ist, ist die Nutzung der Öffentlichen Verkehrsmitteln am günstigsten.

  • Falls Auto, dann Occasion! Neue Autos verlieren schnell an Wert.  Nach Fünf Jahren haben alle Autos nur noch die Hälfte ihres ursprünglichen Wertes. ZB. Neuwagen Skoda Octavia 2014 für 42'000.- gekauft ist 2019 nur noch zirka 18'000.- wert.

  • Autos, die 6 Jahre und älter sind verlieren i.d.R. weniger schnell an wert. Der viel geringere Wertverlust ist oftmals günstiger als ein par kleine Reperaturen.

  • Den Arbeitsweg von den Steuern abziehen. Lange Arbeitswege haben teils auch den Vorteil, dass man viel mehr von den Steuern absetzen kann. 

  • Kleine Reperaturen selber machen. Für Vieles gibt es Erklärungsvideos auf Youtube. Beispielsweise wie man einen Hick in der Frontschutzscheibe von einem Auto repariert oder die Reifen wechselt etc.​

  • Für dBeim Autokauf auf den Verbrauch pro 100km achten. Alles unter 6l ist sehr gut. 7-8l/100km ist mittelmässig und drüber ist schlecht. Bei 30'000km pro Jahr 2l auf 100km zu sparen bedeutet bei einem Literpreis von 1.55.- ganze 930.- einzusparen! In 5 Jahren wären es 4650.- mehr auf Ihrem Konto.

  • Wenn man das Geschäftsauto für den Arbeitsweg und teils für noch viel mehr verwenden darf, spart man damit viel Geld.

      Reisen & Ferien









  • Schöne Ferien müssen nicht teuer sein, sofern man bereit ist sie selber zusammenzustellen resp. zu buchen. ZB. 10 Tage Seychellen für 1000.- pro Person.

  • Bei Flügen ist der Abflughafen entscheidend. Mailand, München und Basel können viel günstiger sein als Zürich.

  • Wenn man mit der Abflugszeit resp. mit dem Abflugtag flexibel ist, kann man da einige Scheine einsparen. Dabei gilt oftmals, umso unbeliebter die Reiseuhrzeit, umso günstiger ist der Flug.

  • Nehmen Sie Zwischenstopps in Kauf, um die Preise noch weiter zu senken.

  • Reisen Sie in der Nebensaison in sonst sehr beliebte Reiseziele wie beispielsweise die Galapagosinseln oder die Seychellen. Informieren Sie sich über das Klima, auch in der Nebensaison kann es warm sein und wenig Regnen.

  • Vergleichen Sie Hotels und überlegen Sie sich vorher was Sie wirklich brauchen. Brauche ich wirklich einen Pool, wenn ich die schönsten Strände in gehdistanz habe?

  • Achten Sie bei Billigflügen auf die Gepäckbestimmungen. Die Fluggesellschaften hauen für das Aufgabegepäck teils hohe Gebüren drauf!

  • Auch an teureren Ferienorten gibt es die Möglichkeit sogenannte Selfcatering Villas oder Apartments zu buchen, in welchen eine Küche vorhanden ist und das günstigere Kochen erlaubt.

  • Die Mietwagenpreise können stark variieren. Da gibt es alles von sehr günstig und bis zur Abzocke. Vergleichen Sie!

  • Prüfen Sie den Mietwagen auf Mängel bei der Abholung und stellen Sie sicher, dass diese auf dem Vertrag eingetragen werden.

  • Fotografieren Sie bei der Abgabe den Mietwagen, um zu verhindern, dass bereits bestandene Mängel Ihnen angehängt werden.

Booking.com

      Lebenshaltungskosten










  • Selber Kochen kann fein und günstig sein. Kann, muss aber nicht. Denn die Lebensmittelpreise können vor allem von Discountern zu Supermärkten stark variieren;  30% im Durchschnitt und in extremfällen bei einzelnen Produkten mehrere hundert Prozent Preisunterschied möglich!

  • Restaurantpreise zu vergleichen lohnt sich immer. Gerne zahlt man für das gleiche den halben oder einen Drittel des teuereren Preises.

  • Ist das Hahnenwasser trinkbar, warum denn im Laden kaufen und schleppen? Gesünder ist es noch dazu.

  • Achten Sie auf Tagesmenüs in Restaurants. Beispielsweise gibt es bei Subway das Tages-Sub für 10.- inkl. Getränk und Cookie.

  • Küchengeräte können auf den ersten Blick teuer sein, jedoch sich langfristig auszahlen. Seit ein Sparferkel einen coolen Pizzaofen hat, ist er nie mehr in eine Pizzeria gegangne. Der Pizzaofen hat sich im ersten halben Jahr schon amortisiert.

  • Eigenes Gemüse, Früchte und Kräuter pflanzen und für die Wintermonate einfrieren.

  • In Supermärkten und auch in Discountern gibt es verschieden teuere Produktlinien. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die günstigeren Produkte meist untem im Regal liegen.​

  • Fleischfresser zahlen viel für ihr kulinarisches Vergnügen. So macht es sinn, Fleisch vor allem in Aktion zu kaufen und für den Bedarf einzufrieren.

  • Nicht vergessen den Haufrauentipp Nr. 77; vorkochen oder vorbereiten und in Tupperwares mit zur Arbeit nehmen, statt ins Restaurant zu gehen. 

  • Die Haare selber zu schneiden spart im Jahr einige Hundert Franken ein.

  • Auf Markenkleider verzichten ist keine Degradierung deines Status, sondern sinnvolles sparen entgegen der Konditionierung der Werbung.

  • Die Waschmaschine erst einschalten wenn die Maschine voll gemacht werden kann.

  • Für  Körperpflege- und Hygieneprodukte gibt es auch von Discountern Hausmarken, die ein vielfaches günstiger sind und in Qualitätstest teils sogar besser abschneiden.

      Diverses













  • Handyabos vergleichen lohnt sich. Da spart man gerne mal 30.-/Monat ein wenn man zu einem günstigeren wechselt. 

  • Reisen ins Ausland können schön sein, aber was die Roaminggebüren betrifft auch ernüchternd, sobald die Rechnung kommt. Mobile Daten ausschalten oder Datenpakete beim Mobilfunkanbieter fürs Ausland buchen.

  • Abonemente wie Netflix, TV-Now und so weiter bedeuten wiederkehrende Kosten. Daher lohnt es sich zu prüfen, ob man den bezahlten Betrag rausschlägt.

  • Viele kleine Anschaffungen können sich schnell zu grossen Summen kummulieren. Behalten Sie den Überblick über Ihre Ausgaben und stellen Sie ein Budget auf.

  • Steuern zu sparen ist immer eine schöne Sache. 

  • Krankenkassenprämien steigen jährlich und sind bei vielen ein verhältnismässig grosser Ausgabenposten. Daher lohnt es sich zu vergleichen und Individuelle Prämienverbilligung zu beantragen. 

  • An der Börse gehts spannend zu und her resp. auf und ab. Die Gebüren der Broker sind daher nicht ausser acht zu lassen. Sparferkel.ch ist daher Partner eines günstigen und bewährten Brokers. 

  • Für Studenten und andere Bedürftige kann es sich lohnen Stiftungsgelder zu beantragen. Ob Sie Chancen darauf haben und wie Sie sie beantragen können erfährst du hier.

  • Hören Sie mit schlechten Gewohnheiten auf. Ein Kettenraucher, der eine Packung von 20 Zigaretten am Tag raucht verpufft im Jahr, ohne die Gesundheitsfolgeschäden mit einzubrechen, knapp 3000.-!

sparferkel.ch


Spar dich reich!

Schweiz

Whats-App Alarm

Share and Care

Sparferkel.ch 2019 Copyright @ All Rights Reserved

Stiftungsgelder beantragen, Geld für Ausbildung bekommen, Geld für Ausbildung beantragen, Wie bekomme ich Stipendien, wie bekomme ich ein stipendium, wie bekomme ich geld von stiftungen, lohnt es sich bei Stiftungen zu beantragen, Gratis Check bekomme ich stiftungsgelder, geld von stiftungen schweiz,


die besten Spartipps für schweizer, Spartipps mit denen ich 10'000 CHF spare, wie spare viel Geld.

wirklich gute Spartipps, die besten Spartipps für Studenten, Spartipps für Familien,


die günstigste Krankenkasse auswählen, welches ist die beste krankenkasse in der schweiz, welche zusatzversicherung brauche ich, krankenkassenvergleich, krankenkassenvergleich 2019, krankenkassenvergleich 2020, beste krankenkasse für studenten, familien, etc.


günstige Offerte für die Steuererklärung bestellen, tipps für die Steuererklärung 2019,


günstige luxusreisen, günstig verreisen, geld verdienen beim reisen, die günstigsten und schönsten reisen, Flüge günstig buchen, günstige Flüge und Hotels buchen, die günstigsten Hotels, die billigsten Reisen, die Billigsten Hotels, die billigsten Flüge


Individuelle Prämienverbilligung beantragen, ipv im kanton, wie beantrage ich ipv, wo beantrage ich ipv, wieviel geld bekomme ich für die krankenkasse, wieviel geld bekomme ich von der ipv


die günstigsten und billigsten dienstleister 2019, wo soll ich einkaufen damit es günstig ist, geld sparen beim einkaufen, die besten produkte, die günstigsten produkte, wo bankkonto eröffnen, günstigstes bankkonto, das billigste bankkonto in der schweiz,


Online Geld verdienen, partner werden, partnerprogramm, affiliate, affiliate marketing, wie verdiene ich geld im Internet, gut bezahlter nebenjob,

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit dem Fortfahren und dem Benutzen dieser Webseite akzeptieren Sie alle unsere Cookies, AGBs und Datenschutzerklärungen.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren